BMA Krankenhaus Fritzlar – ÜMANV

Datum: 15. Juli 2017 
Alarmzeit: 0:10 Uhr 
Alarmierungsart: FME 
Art: BMA 
Einsatzort: Fritzlar Krankenhaus 
Fahrzeuge: HLF 20/16, DLK 18/12, TLF 24/50, GW-L, GW-StSpTr, MTW 1 
Weitere Kräfte: ELW 2, Katastrophenschutz, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Großeinsatz für die Feuerwehr der Stadt Fritzlar. Gegen 0:10 Uhr meldete die Leitstelle Schwalm-Eder eine ausgelöste Brandmeldeanalge im Krankenhaus Fritzlar. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stellte sich schnell heraus, dass Flammen aus dem Fenster schlugen. Schnell wurde ein Ü-MANV* ausgelöst. Der Brand konnte von mehreren Trupps schnell gelöscht werden, jedoch mussten über 50 Menschen über die Drehleiter sowie Steckleiter gerettet werden. Einige Patienten aus dem Hospital mussten mit dem Rettungswagen in Kliniken nach Kassel, Bad Wildungen, Ziegenhain und Melsungen verlegt werden. Ein weiterer Teil wurde im Rettungswagen versorgt und anschließend in die Stadthalle gebracht. Laut unserem SBI Hartmut Hucke war die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst sehr gut. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Im Einsatz: HLF 20/16, DLK 18/12, TLF 24/50, GW-L, MTW 1, GW-StSpTr

*Ü-MANV = Das Ü bedeutet, dass Unterstützung aus Nachbarnkreisen angefordert werden muss und MANV steht für Massenanfall von Verletzten.

Weitere Informationen:

HNA: Feuerwehrgroßeinsatz in der Nacht – 50 Patienten aus Gebäude gerettet

HessennewsTV: Großalarm in Fritzlar – Brand in einem Krankenhaus – Landkreis löst Ü-MANV aus